IBBK Institut für Beratung - Begutachtung - Kraftfahreignung GmbH

Vorbereitung

Wir haben versucht, mit unseren Informationen zu erklären, was wir sehr oft gefragt werden. Uns ist bewusst, dass wir nicht alles klären können, weil jeder Einzelfall eben ein Einzelfall ist.

Aus aktuellem Anlass: „Kettengeschäfte“ und wie Sie sich dagegen wehren können

Wir haben lange gezögert, ob wir uns so offensiv auf unserer Internetseite zu diesem Thema äußern sollen. Letztlich hat aber die große Zahl an entsprechenden telefonischen Hinweisen von MPU-Kunden uns zu diesem Schritt veranlasst.

Wir sehen es als unsere Verantwortung, Sie vor bestimmten Machenschaften zu warnen, die nach unserer Meinung das Vorurteil der „Abzocke“ bei der MPU leider bestätigen:

Gemeint sind Anbieter von „Vorbereitungen“, die MPU-Kunden mit entsprechenden Angeboten zu kleinen Preisen gewissermaßen anlocken, um diese Kunden dann mit „Argumenten“ in der Art unter Druck setzen, dass man ohne Folgeverträge für immer teurere Maßnahmen den Führerschein nie zurück bekomme.

Bei finanziellen Notlagen wird den Kunden dann teilweise auch noch ein Kreditangebot unterbreitet, damit diese Maßnahmen überhaupt bezahlt werden können.

Vorbereitungseinrichtungen, die so auf Kunden wie Sie zugehen, sind im Regelfall gesellschaftlich mit einer MPU-Begutachtungsstelle verbunden und haben von dieser Stelle das früher mögliche „Beratungsgespräch“ und wohl teilweise auch den „Infoabend“ übernommen.